Coronavirus: elf weitere Todesfälle, 292 Positive entdeckt

In den Intensivstationen befinden sich weiterhin 40 Personen

(ANSA) - BOZEN, 26 NOV - In den letzten 24 Stunden wurden 2.104 Covid-Abstriche in Südtirol untersucht und 292 Neuinfektionen festgestellt worden. Es gab auch elf weitere Todesfälle, die die Gesamtzahl der Todesfälle seit Pandemiebeginn auf 509 steigern.
    280 Personen sind stationär aufgenommen, weitere 40 in intensivmedizinischer Betreuung.
    In den Privatkliniken sind weitere 154 Covid-19-Patienten/-Patientinnen untergebracht und 94 befinden sich in Gossensaß und Sarns. In Quarantäne befinden sich 9.681 Personen, elf davon weil sie aus Kroatien, Griechenland, Spanien oder Malta zurückgekehrt sind, so der Sanitätsbetrieb. (ANSA).
   

    RIPRODUZIONE RISERVATA © Copyright ANSA

    Video ANSA


    Videonews Alto Adige-Südtirol

    Vai al Canale: ANSA2030



    Modifica consenso Cookie